Schlagwort-Archiv: workflow

UPDIG

The UPDIG (universal photographic digital imaging guidelines) guidelines aim to clarify issues affecting accurate reproduction and management of digital images. These guidelines were created to establish photographic standards and practices for photographers, designers, printers, and image distributors. The guidelines cover Digital Asset Management, Color Profiling, Metadata, and Photography Workflow.

UPDIG Universal Photographic Digital Imaging Guidlines Version 4.0

  • Digital images should look the same as they transfer between devices, platforms and vendors.
  • Digital images should be prepared in the correct resolution, size and sharpness for the device(s) on which they will be viewed or printed.
  • Digital images should have embedded metadata that conform to the IPTC and PLUS standards, making them searchable while providing relevant rights and usage information – including creator’s name, contact information and a description of licensed uses.
  • Digital images should be protected from accidental erasure or corruption and stored carefully to ensure their availability to future generations.

Diese Richtlinien bieten einen sehr guten Anhaltspunkt für den fotografischen Workflow. PDF Versionen können direkt von der Webseite herunter geladen werden.

 

Martin Dörsch

18. April 2013

Heute steht Tirol am Programm. Egger am Vormittag in St. Johann und Steiger am Nachmittag in Innsbruck.
Themen: Indesign und Grafik-Workflow bzw. Adobe Creative Cloud für Teams.

Fachvorträge auf den Gmundner Fototagen

Dieses Jahr bin ich wieder auf den Gmundner Fototagen. Diesmal aber nicht beim Digitalstore für Wacom sondern direkt bei video2brain.

Auch werde ich vier Fachvorträge halten:

  • Freitag 12.4. von 16-17 Uhr “Korrekte Farben von der Aufnahme, über Bearbeitung bis zur Ausgabe – Sie werden Ihren Augen trauen”; Villa Toscana Saal 3
  • Samstag 13.4. von 16-17 Uhr “Der Lightroom – Workflow”; Villa Toscana Saal 2
  • Sonntag 14.4. von 11-12 Uhr “Der Lightroom – Workflow”; Villa Toscana Saal 3
  • Sonntag 14.4. von 13-14 Uhr “Korrekte Farben von der Aufnahme, über Bearbeitung bis zur Ausgabe – Sie werden Ihren Augen trauen”; Villa Toscana Saal 2

Die übrige Zeit bin ich bei video2brain am Stand und beantworte dort Fragen und lüfte Geheimnisse zu meinen aktuellen Trainings ;-)

fstop 1,2,3

Ich selbst verwende ja den Kenti von fstop.

Wenn ihr aber mehr Equipment habt, ist ein System mit ICU eine echte Empfehlung. Dabei geht es darum, dass ihr nicht einfach nur das Equipment aus einer Schublade rausholt und in den Rucksack packt, sondern im besten Fall direkt in den “Internal Camera Units” die verschiedenen Situationen abgebildet habt. Z.B. Digital Kamera Equipment und Analog Equipment.

Dann packt ihr einfach was ihr braucht und gebt es in den Rucksack rein. Und auf gehts zum Fotografieren!

Das Video unten zeigt wie es gehen kann:

Easy as 1, 2, 3 from f-stop || Gear on Vimeo.

Martin Dörsch

26. Februar 2013

Heute war der erste Tag meines Kurses “Digital Workflow” an der FH in St.Pölten in diesem Semester.

Hat Spaß gemacht und ich freue mich auf die weiteren Kurstage und die Ergebnisse meiner Studenten!