Schlagwort-Archiv: Script

Rechnen in InDesign

Es ist in InDesign nicht “von Haus aus” möglich, mathematische Berechnungen auf Zahlen im Text anzuwenden. Doch mit Hilfe eines Skriptes kann man es doch!

number_adjusterMehr dazu auf InDesignSecretsFree Script to Change All Numbers in a Document using Math

What if you had a document with 2,000 prices in it, all in US dollars, and you wanted to change them all to Euros? Taking a look at today’s exchange rate, we see that the dollar is around 1.3 Euros. It’s easy to do a find/change to replace the $ symbol with the €. But what about all those numbers? Wouldn’t it be cool if we had a script that simply multiplied all the numbers in the document by 1.3? Too bad that’s impossible.

weiterlesen…

In Version 1.2 kann man nun auch runden, das Zahlenformat angeben, etc.

Hier downloaden: number_adjuster_1_2 scripticon

must have Ai Scipts

Ein Set an Scripts für Adobe Illustrator, dass definitiv mehr als einen Blick wert ist!

Hier der Link zur Seite!

Hier der direkte Download-Link:scripticon aics_scripts_en.zip

PS-Scripts

Wer Arbeitsschritte in Photoshop wirklich beschleunigen möchte, kommt an Scripts nicht vorbei. Eine exzellente Seite für Fragen und Tipps ist PS-Scripts.com. Hier erfährt man (fast) alles rund ums Scripten.

Am besten gleich ins Forum schauen. Und wie überall: zuerst die Suche verwenden, dann erst posten!

Ebene duplizieren V2

Vor Kurzem habe ich ein Script geschrieben und hier gepostet, dass Ebenen in Photoshop dupliziert. Zusätzlich ändert es den Namen des Duplikates auf den der Originalebene. Man braucht also keine Ebenen umbenennen und das “xyz Kopie” entfernen.

Das Problem war nur bei Gruppen. Hier funktionierte zwar alles gut bei dem Gruppennamen selbst. Der Inhalt wurde jedoch “falsch” — also mit “…Kopie” benannt.

Ich habe mich jetzt schlau gemacht und ein Script erstellt, dass dieses Problem umgeht. Es wird zuerst das aktuelle Dokument kopiert und danach die ausgewählte Ebenen in das Ausgangsdokument zurück kopiert. Danach wird die temporäre Datei wieder geschlossen.

Wichtig ist noch zu erwähnen, dass der Standardname “Ebene 1″ automatisch von Photoshop inkrementiert wird. Also sollte man seine Ebenen — was immer gut ist und von gutem Stil zeugt — entsprechend sprechende Namen geben!

Mehr zu Scripts:

Download:

duplicate-with-same-name-v2scripticon

Layout Zone

layout-zone

Das geniale (freie) Script “Layout Zone” ist aktuell für InDesign CS4 erschienen.

Mit dem Script ist es möglich Objekte aus einer bestehenden InDesign Datei auszuwählen und daraus eine eigenständige InDesign-Datei zu erstellen, die an genau der gleichen Position im Originallayout eingebunden ist. Somit ist es möglich, dass man Bereiche eines Layouts “ausscheidet” und diese Datei von jemanden anderen bearbeiten lässt – beispielsweise können somit Werbeeinschaltungen als extra InDesign-Datei eingebunden werden. Die weiteren vorstellbaren Anwendungsmöglichkeiten sind jedoch unbegrenzt…

Auf InDesignSecrets gibts mehr dazu zu lesen…

Hier kann man das Script herunterladen: layout-zones-cs4-script.html

Hier der Direkt-Link zur Installationshilfe und Beschreibung (pdf, englisch).

Ebene duplizieren

Vor Kurzem erhielt ich eine Anfrage, ob es möglich ist in Photoshop eine Ebene zu duplizieren, ohne das beispielsweise Kopie  angehängt wird. Also beim Duplizieren von Ebene 1 wird die neue Ebene normalerweise automatische Ebene 1 Kopie benannt. Diesbezüglich habe eine Anfrage von einem Freund bekommen:

 

Ich hätte einen Wunsch bezüglich Photoshop Tutorial, vl. hast ja ne Idee ?!
- Wenn man eine Ebene, oder einen Ordner auf das ‘Neue Ebene erstellen’ Symbol zieht, hängt er ja an jede duplizierte Ebene ‘copy’, ‘copy 2? usw. dran.

Kann man das irgendwie abschalten?

 

duplizieren-1

Ja, man kann dies “Abschalten” – oder eigentlich bloß “umgehen“. Hierfür habe ich ein kleines Script geschrieben, dass nichts anderes macht, als die aktuell ausgewählte Ebene zu duplizieren und den Namen dieser Ebene für die neue Ebene verwendet. Resultat:

duplizieren-2Hier gibt’s dieses kleine Script: duplicate-with-same-name.jsx

scripticon

Weiterführendes: Scripte schneller starten…

Scripte schnell starten

Um Scripte schneller zu starten kann man diese direkt in das Menü Datei -> Skripten legen. Hierfür öffnet man den Photoshop-Programm-Ordner. Dort den Unterordner Presets und darin den Ordner Scripts. An dieser Position legt man die Scripts ab:save-as-scriptpfad

Danach muss man Photoshop neu starten und sieht im Menü Datei -> Skripten die neuen Scripts:saveas-scriptsNun braucht man nur noch in das Menü “gehen” und dort das gewünschte Script auswählen.

Noch schneller:

Noch schneller geht es, wenn man die Scripts als Action startet. Hierfür erstellt man in der Aktionen-Palette eine neue Aktion. Ich habe sie jeweils nach den Scripts benannt. Wenn man den Namen vergeben hat, klickt man auf Aufzeichnen. Nun navigiert man ins Menü Datei -> Skripten und wählt dort das entsprechende Script aus. Nun lässt man das gesamte Script durchlaufen und klickt anschließend auf das Stopp-Symbol in der Aktionen-Palette. Nun ist das Script über eine Aktion aufrufbar:saveas-aktionen-palette

Um die Aktion schneller aufzurufen, kann man jeweils Shortcuts vergeben. Hierfür markiert man die entsprechende Aktion und klickt auf das Flyout-Menü in der Aktionen-Palette. Dort kann man Aktionsoptionen… auswählen. In diesen Optionen kann man nun Shortcuts (F1-F16 Tasten mit Umschalt- und/oder Command-Taste) vergeben:saveas-aktionsoptionen

…zu den SaveAs Scripten

saveAs – Scripte

Seit Kurzem habe ich begonnen Photoshop zu Scripten. Aus gegebenen Anlass habe ich mir ein Script erstellt, mit dem ich die aktuelle Ansicht in Photoshop mit dem Namen der aktuell ausgewählten Datei speichern kann.

Im Beispiel unten also die aktuelle Ansicht mit dem Namen “design 1” (blaue aktive Ebene):saveas-ps-screenshot

Der Ablauf:

Zuerst öffnet man einfach eine Datei. Danach klickt man auf die Ebene, die man als Namen für die zu speichernde Datei wünscht. Im Anschluss wählt man das Script aus (Datei -> Scripten -> Durchsuchen…). Nun erscheint der Dialog für die Ornderwahl: Hier wählt man einfach den Ordner in den man speichern möchte (Vorsicht, Dateien mit gleichen Namen werden ohne Warnung überschrieben! – dies dient zur Geschwindigkeitssteigerung des Workflows. Wenn man in diesem Dialog auf Abbrechen klickt, wird das Script beendet – inklusive Warnton:saveas-ordnerwahl

Nachdem das Script fertig ist, findet man im zuvor ausgewählten Ordner die Datei mit dem entsprechenden “Ebenen-Namen“:saveas-dateiname

Hier die Ansicht der gespeicherten Datei:

saveas-design-1

Zu den Scripts:

Ich habe aktuell drei verschiedene Scripts:

  1. save-as-png24-with-SaveForWeb.jsx
  2. save as jpg q12.jsx
  3. save as png24.jsx

Der Unterschied zwischen den beiden png-Scripts besteht darin, dass verschiedene Speicherarten gewählt wurden. Bei der Variante “save as png24 with SaveForWeb.jsx” wird der Speichern für Web und Geräte- Dialog angesprochen. Dadurch wird das png kleiner, allerdings werden Leerräume als “-” dargestellt.

Generell scripte ich in Java ExtendScript von Adobe (Endung .jsx); somit sind die Scripts sowohl auf Mac als auch auf Windows Rechnern verwendbar.

Wie man Scripte schneller starten kann, erkläre ich morgen.

Scripte verwenden

Um seinen workflow zu beschleunigen kann man in Photoshop u.a. Scripte verwenden. Vorinstallierte  Scripte findet man im Menü Datei -> Scripten: scriptmenuDarin findet man verschiedene Scripte die die unterschiedlichsten Aufgaben erledigen: scriptenWenn man beispielsweise alle Ebenen einer Photoshop-Datei in einzelne Ebenen exportieren möchte, kann man dies leicht über das Script “Ebenen in Dateien exportieren…” erledigen. Daneben gibt es noch eine Vielzahl an anderen Scripten (siehe Bild oben).

Sehr interessant ist auch der Bildprozessor. Hier hat man die Möglichkeit mehrere Bilder (aktuell geöffnete oder Bilder aus einem Ordner) in einem Arbeitsschritt zu bearbeiten. Beispielsweise kann man die Bilder als JPEG in einer bestimmten Qualität in einem bestimmten Format abspeichern. Wenn hier 1024 x 1024 eingestellt ist, werden alle angegebenen Bilder auf diese maximale Länge skaliert. D. h. das die längere Seite auf 1024Pixel skaliert wird und die kürzere entsprechend angepasst wird.bildprozessor