Archiv der Kategorie: Fotografie

Small Strobes Big Results – eine Blitz-Workshop-Empfehlung!

Eine absolute Workshop-Empfehlung für alle die mit Blitzen ihre fotografische Arbeit auf ein nächstes Level heben möchten. Ich hab den Workshop auch schon als Teilnehmer besucht und vieles davon verwende ich aktiv in meinem Unterricht!

Der Kurs wird vom Amerikaner David X Tejada in Englisch gehalten. Ein lebendes Lexikon was Blitzen betrifft und ein echt toller Mensch!

Dieses Mal gibts auch eine ADVANCED CLASS. Bei der geht es darum das Wissen aus vorhergegangenen Workshops zu vertiefen – also ein Aufbaukurs.

Infos zum Workshop gibts hier.

„We live in a 3 dimensional world, and translating our 3 dimensional world to print or electronic images is a challenge.“
In this „hands on“-workshop we will discuss and apply the use of lighting in layers. We will be combining the ambient lighting, accent lighting, and task lighting. These three lighting elements provide great separation of subject in their place, providing greater depth to your final photograph. We will be exploring the use of grid light, hard light and soft light to form your subject.
By lighting in layers, we engage the viewer of our images to see greater detail and depth to the photograph, giving the viewer a sense of 3 dimensions on a 2 dimensional print or electronic image.
Join us for this fascinating workshop, and learn how to build your images layer by layer!

Shootcamp

Ich bin vor Kurzem in den Genuss geraten ein Shootcamp Member geworden zu sein. Und gleich vorneweg: dieses Konzept ist echt genial!

Aber was ist Shootcamp?

Christian Anderl (hier in der Bildbesprechung) hat einen Online-Fotografie-Kurs aufgebaut, der so viel mehr ist als nur ein Kurs. Im Wesentlichen erklärt er Fotografie-Techniken. Dabei sieht man ihn vor der Kamera und nach kurzer Theorie wird direkt an einem praktischen Beispiel das Gelernte erklärt.

Rundherum gibts Infos und begleitendes Kursmaterial. Besonders schön finde ich aber die Community. Man wird zum Member wenn man sich registriert. Und dieses Wort ist nicht zu hoch gegriffen! Die Community ist sehr aktiv und man hat das Gefühl, dass alle im gleichen Boot sitzen und sich gegenseitig gerne weiterhelfen.

Nur für Anfänger?

Ooooh, nein! Ich schaue mir gerade das Blitzen 1×1 Training durch und muss sagen, dass ich auch immer wieder dazu lerne. Also obwohl ich selbst Fotografie und Blitzen unterrichte – hier unter anderem aktuell 140 Studenten an der FH St. Pölten – weiß ich natürlich nicht alles. Und eigentlich noch besser: ich sehe wie es jemand anderer erklärt und lerne dadurch immer wieder nicht nur technisch sondern auch didaktisch dazu.

Also ich kann die Kurse JEDEM empfehlen, der sich für Fotografie interessiert.

was nun?

Anmelden und #besserwerden!