Kategorie-Archiv: Canon

Verkaufe Canon 1D mark 2

Ich verkaufe meine Canon 1D mark 2 (mkII).

Optimale Sportkamera mit sehr schneller Auslösefolge – bis zu 8,5 Bilder/Sekunde. Rubuste Bauweise durch Magnesiumlegierung. Wettergeschütztes Gehäuse.
Profikamera die man definitiv als Amateur super verwenden kann; denn mit 8,2MP (Megapixel) kann man problemlos eine A4-Seite randabfallend in Druckqualität (300dpi) bedrucken.

Gleich vorneweg: ihr werdet viel Spaß mit dieser Kamera haben!

Hier auf willhaben.at zuschlagen!

x-rite Druckworkflow – Webinaraufzeichnung

Druckworkflow mit Martin Dörsch from X-Rite Europe on Vimeo.

Dieses Webinar zeigt wie man seine Farben aufs Papier bekommt. Dabei starten wir mit grundsätzlichen Überlegungen zum Farb-Workflow und was es schon in der Kamera zu beachten gilt. Weiter geht es mit der RAW-Entwicklung in Lightroom. Für spezielle Bearbeitung ist der Weg nach Photoshop kaum zu vermeiden; hier sehen wir wie man von Lightroom nach Photoshop – und wieder zurück – kommt.
Wie man Bearbeitungen mittels SoftProof überprüfen kann schauen wir und sowohl in Lightroom als auch Photoshop an.
Und zu guter Letzt sollen die Bilder natürlich ausgegeben werden; auf was es dabei zu achten gilt, wird das finale Thema zeigen.

Mein Webinar bei und für x-rite kann jetzt auf vimeo angeschaut werden.

Mein Druckworkflow Webinar – gleich

Farbworkflow

Um 17:30 startet mein Webinar für x-rite zum Thema Druckworkflow. Hier gehts zur Anmeldung!

Dieses Webinar zeigt wie man seine Farben aufs Papier bekommt.
Dabei starten wir mit grundsätzlichen Überlegungen zum Farb-Workflow und was es schon in der Kamera zu beachten gilt. Weiter geht es mit der RAW-Entwicklung in Lightroom. Für spezielle Bearbeitung ist der Weg nach Photoshop kaum zu vermeiden; hier sehen wir wie man von Lightroom nach Photoshop – und wieder zurück – kommt.
Wie man bei Bearbeitungen mittels SoftProof überprüfen kann schauen wir und sowohl in Lightroom als auch Photoshop an.
Und zu guter Letzt sollen die Bilder natürlich ausgegeben werden; auf was es dabei zu achten gilt, wird das finale Thema zeigen.

MD

20. April 2013

Heute hatte ich die Ehre bei einem Workshop von Jürgen Denter dabei sein zu dürfen.

Soviel Wissen in einer Person ist einfach unglaublich; meine Hochachtung!

Equipment Hochzeit

Hier eine Übersicht über das Kameraequipment, dass ich bei einer Hochzeit dabei habe. Prinzipiell sind alle wichtigen Geräte zweimal vorhanden; man weiß ja nie was passiert. Ansonsten versuche ich mit möglichst wenig Gerätschaft auszukommen.

erste Kamera

  • Sony Alpha 77
  • mit Sony VG-C77 Hochformatgriff (inkl. 2. Akku)
  • Sony 28-75mm F2.8
  • Sony-Blitz HVL-F58AM
  • Sony 50mm F1.4
  • Sony Ladegerät
zweite Kamera für den Notfall
  • Canon 1D mk2
  • Canon 50mm F1.4
  • Canon Speedlite 430EX II Blitzgerät
  • Reserveakku
Wichtiges Zusatzequipment
  • regensicherer Kamerarucksack
  • ColorChecker Passport
  • Speicherkarten (2 x 16GB SD, 1 x 8GB SD, 4 x 4GB SD)
  • Putztücher
  • Taschentücher (Bonustipp: immer wichtig bei Hochzeiten)
Zusätzlich ist im Auto ein portables Lichtformersystem um bei der Feier verschiedene Situationen (Fotos der Gäste mit obligatorischen Bilderrahmen) besser ausleuchten zu können. Eventuell habe ich auch ein Teleobjektiv für die Hochzeitsfotos dabei.
Den ColorChecker habe ich immer eingesteckt um flexibel auf sich ändernde Lichtsituationen (innen, aussen,…) eingehen zu können. Dies ist unumgänglich um später in Lightroom den Weißabgleich für die jeweilige Situationen einstellen zu können.

Fotografie Workshop

Morgen bin ich in Ohlsdorf und halte einen Fotografie Workshop für Tischler.

Themen werden u.a. sein:

  • Wie bekommt man die Aufnahmen auf die Webseite?
  • Welche Programme gibt es?
  • Wie funktioniert Lightroom?
  • Welches Kameraequipment ist sinnvoll?
  • Kamera- und Aufnahmetechnik
Freue mich drauf!

Canon Roadshow


Am 27. und 29. März bin ich auf der Canon-Roadshow für Wacom. Es wird das intuos5 und ev. das Cintiq 24HD dabei sein. Natürlich werde ich einiges zum neuen Lightroom 4, Photoshop und Bildbearbeitung herzeigen.

Informationen zum Event gibts hier.

Canon High Speed Show – Design featuring Workflow
Bei Fotoshootings ist es entscheidend, den richtigen Moment mit professionellem Equipment einzufangen. Gerade im Bereich der digitalen Modefotografie müssen zuerst Hintergrund, Licht, Model und Kleid perfekt aufeinander abgestimmt werden. Dann heißt es warten auf einen dieser besonderen Momente, in dem trotz künstlicher Szenerie etwas zufällig Authentisches passiert. Erst jetzt lösen Profis aus und starten damit den Workflow der digitalen Bildbearbeitung. Die Canon Highspeed Show widmet sich dem perfekten digitalen Workflow. Moderator & Photo/Movie Artist Christian Anderl fotografiert live mit der brandneuen Canon EOS-1D X eine Fashion-Show von und mit Stardesigner La Hong.

Canon EOS Utility

Aktuell experimentiere ich ein wenig mit meiner Canon-Kamera. Hier ist das EOS Utility das Tool der Wahl. Besonders interessant für mich ist nicht die Möglichkeit, alle Aufnahme-Einstellungen über dieses Tool direkt zu wählen und sofort zu fotografieren.

Viel interessanter ist die Möglichkeit auf die Persönlichen Funktionen der Kamera zuzugreifen. Die Individualfunktionen sind ja direkt aus dem Menü erreich- und einstellbar. Doch die Persönlichen Funktion kann man nur über die Software aktivieren bzw. deaktivieren. Im Anschluss können die “freigegebenen” Funktionen über das Menü ein- und ausgeschaltet werden. Eine Zusammenstellung der Möglichkeiten findet man übrigens auch auf dpreview unter der Kategorie 1D Mark II – 11.

Eine für mich sehr interessante Einstellmöglichkeit ist unter Punkt 25 zu finden. Und zwar wie sich die Kamera verhält, wenn man die CLEAN Tastenkombination drückt. Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten. Ich habe die folgende für mich optimale Startfunktionalität gewählt.

Eine weitere sehr wichtige Einstellung ist, die Kamera mit der Zeit vom Computer zu synchronisieren. Dies ist besonders wichtig, wenn man entweder mit mehreren Kameras arbeitet oder mit externen Geräten wie einem GPS-Tracker. Wenn nämlich der GPS-Tracker ein iPhone ist, ist die Zeit dann “automatisch” synchron.

Das Canon Utility sollte man auf der CD finden, die mit der Kamera mitgeliefert worden ist.